05.09.2024 –
06.09.2024

Donnerstag – Freitag

Grundlagenkurs: Kommunale Abfallbewirtschaftung

Der Grundlagenkurs «Kommunale Abfallbewirtschaftung – kompakt» ermöglicht nicht nur einen umfassenden Einblick in den Aufbau und die Zusammenhänge der kommunalen Abfallbewirtschaftung, sondern beleuchtet auch zukünftige Herausforderungen und Lösungsansätze.

Teilnehmende stehen auf einem Recyclinghof vor gepressten Ballen
Grundlagenkurs

Gemeinden & Sammelstellen   ––   Kurse

Kosten: CHF 980.- (inkl. Kursunterlagen)

Ort: Zug

Anmelden

Der Grundlagenkurs «Kommunale Abfallbewirtschaftung» ermöglicht nicht nur einen umfassenden Einblick in den Aufbau und die Zusammenhänge der kommunalen Abfallbewirtschaftung, sondern beleuchtet auch zukünftige Herausforderungen und Lösungsansätze.

Der zweitägige Kurs wird in Zusammenarbeit mit PUSCH organisiert und bietet Abfall- und Umweltverantwortlichen von Städten oder Gemeinden eine optimale Wissensgrundlage für ihren Tätigkeitsbereich.

Interview mit Chris Ruegg, Leiter Weiterbildungen.


Warum der zweitägige Kurs die optimale Wissensgrundlage für Abfall- und Umweltverantwortliche von Städten und Gemeinden schafft, erklärt Chris Ruegg, Leiter Weiterbildungen bei Swiss Recycle, im Interview.

Zielgruppe

  • Abfallverantwortliche und Umweltverantwortliche von Städten und Gemeinden wie
    • Gemeinderät:innen als Resortvorsteher:in
    • Bauverwalter:innen, Abteilungsleiter:innen, Verwaltungsangestellte etc. im Bereich Abfallbewirtschaftung in Gemeinden
  • Gemeindeschreiber:innen
  • Vertreter:innen der Abfall- und Recyclingbranche
  • Interessierte bei Bund, Kantonen und Zweckverbänden

Aufbau & Modulinhalte

Der Grundlagenkurs behandelt während eines Tages den Aufbau der Schweizerischen Abfall- und Recyclingwirtschaft mit seinen relevanten Gesetzen sowie bevorstehenden Veränderungen und gibt einen Überblick über die möglichen Instrumente, Handlungsfelder und Lösungsansätze in der Optimierung der Separatsammlungen.

Er untersucht die Littering-Situation in der Schweiz, eruiert Littering-Hotspots und zeigt auf, welche wirksame Massnahmen dagegen zu planen sind. Anhand von kurzen Praxisbeispielen wird verdeutlicht, welche Vorteile eine nachhaltige Beschaffung von Sammel- und Logistikdienstleitung haben und wie qualitative Aspekte rechtlich korrekt in Ausschreibungen zu berücksichtigen sind.

Die Themen Abfallvermeidung und Kommunikation mit der Bevölkerung runden das Gesamtbild der kommunalen Abfallbewirtschaftung ab.

Aufbau des Kurses

1. Grundlagen der Abfallbewirtschaftung

  • Aufbau Abfall-/Recyclingwirtschaft
  • Gesetzliche Grundlagen und Aufgaben/Pflichten der Gemeinde
  • Finanzielle Führung der kommunalen Abfallwirtschaft und Einsparpotenziale
  • Abfallreglement, Abfallgebühren und Abfallrechnung

2. Abfallwirtschaft in Gemeinden

  • Sammel- und Verwertungssysteme
  • Separatsammlungen in Gemeinden
  • Abfallbewirtschaftung professionell organisieren, bearbeiten und optimieren
  • Kennzahlen aus der Praxis
  • Optimierungspotenziale erkennen und Einsparpotenziale identifizieren

3. Herausforderungen der Abfallbewirtschaftung

  • Einblick in die Littering-Situation in der Schweiz, Littering-Hotspots in der Gemeinde erkennen und Massnahmen dagegen planen
  • Nachhaltige Beschaffung in Gemeinden, Qualitative Aspekte und Vorteile
  • Der Recyclinghof als Dienstleistungszentrum? Kreislaufwirtschaft in der Praxis erleben
  • Mit Umweltkommunikation sensibilisieren und Partizipation stärken
  • Aktuelle Themen, z.B. Plastik, Textilen, Grüngut

4. Exkursion

  • Besichtigung einer innovativen Sammelstelle

Referenten

Grundlagenkurs 

  • Remo Bräuchi (PUSCH, Projektleiter Umweltkommunikation)
  • Brigitte Fischer (GEO-Balance, Umwelt-Erwachsenenbildnerin)
  • Patrik Geisselhardt (Swiss Recycle, Geschäftsführer)
  • Esther Hidber (PUSCH, Projektleiterin Ressourcen und Abfall)
  • Ueli Maass (Swiss Recycle, Leiter Recycling-Check-Up)
  • Chris Ruegg (Swiss Recycle, Leiter Aus- und Weiterbildungen)
  • Simon Schwarzenbach (AWEL Zürich, Gemeindeberatung)
  • Nora Steimer (IGSU, Geschäftsführerin)
  •  

Dauer & Ort

Kursdauer

Der zweitägige Grundlagenkurs wird einmal jährlich durchgeführt und findet das nächste Mal am Donnerstag und Freitag, 05. und 06. September 2024 statt. 

Durchführungsort

Die Veranstaltung wirdZug durchgeführt. 

Kosten

Der Preis für den Kurs beträgt CHF 980.- inkl. Kursunterlagen zzgl. MwSt.

Anmeldung

Die Anmeldefrist läuft bis zwei Wochen vor Kursbeginn. Abmeldungen bis zum Ende der Anmeldefrist bleiben ohne Kostenfolge. Abmeldungen nach der Anmeldefrist und bis zum Kursstart werden mit 50 % der Gebühr verrechnet. Spätere Abmeldungen, bzw. Kursausstiege werden nicht rückerstattet.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei weniger als acht Anmeldungen behält sich der Kursveranstalter vor, den Kurs nicht durchzuführen und die einbezahlten Beträge zurück zu erstatten. Entscheidungs­grundlage bildet die Anzahl Anmeldungen bei der Anmeldefrist. Anpassungen an Kurstermine und Durchführungsorte bleiben vorenthalten. Versicherung ist Sache der Teilnehmer.

Es gilt die Datenschutzerklärung.

Beratung

Falls Sie eine telefonische oder persönliche Beratung mit einem der Organisatoren oder Dozenten des Kurses wünschen, melden Sie sich direkt bei

Chris Ruegg, Swiss Recycle // 044 342 20 00

Claudia Heidemann, WERZ // 055 222 41 71

Loading ...