Milchflaschen können zukünftig im geschlossenen Kreislauf rezykliert werden

0      30.01.2024

Die Schweizer Milchindustrie stellt bei den Flaschen schrittweise von Polyethylen (PE) auf PET um. Erste in PET abgefüllte Milchprodukte sind seit Sommer 2023 im Umlauf. Diese Flaschen mussten bisher in der Sammlung für Plastik-Flaschen zurückgegeben werden. Neu gilt: Alle Milchflaschen aus PET, die das blau-gelbe Logo von PET-Recycling Schweiz tragen, dürfen ab sofort in der separaten PET-Sammlung zurückgeben werden und können künftig im geschlossenen Kreislauf rezykliert werden. Die Konsument:innen werden gebeten, während der Umstellungsphase die Recyclinghinweise auf den Milchflaschen besonders genau zu prüfen. Die Umwelt dankt es Ihnen! Denn nur korrekt entsorgte Flaschen können auch im Schweizer PET-Recyclingsystem rezykliert werden.

Milch und Milchprodukte wie Rahm und Milchmischgetränke wurden bisher hauptsächlich in Fla-schen aus Polyethylen (PE) abgefüllt. PE-Flaschen schützen die empfindlichen Milchprodukte eben-falls sehr gut, sie haben aber den Nachteil, dass nicht in einem geschlossenen Kreislauf rezykliert werden können.

UMSTELLUNG FÜR DIE KREISLAUFWIRTSCHAFT
Um die Kreislaufwirtschaft zu fördern, hat sich die Schweizer Milchindustrie dazu entschieden, bei Milchflaschen auf PET umzustellen. Denn die PET-Getränkeflasche ist die einzige Kunststoff-Verpa-ckung im Lebensmittelbereich, die in einem geschlossenen Kreislauf rezykliert werden kann. Jean-Claude Würmli, Geschäftsleiter von PET-Recycling Schweiz, freut sich über dieses Bekenntnis für den Umweltschutz: «Es war beeindruckend zu sehen, wie Konkurrenten, getrieben vom Willen nachhalti-gere Milchflaschen herzustellen, gemeinsam und engagiert auf dieses Ziel hinwirkten.»Damit das hochwertige PET-Recycling auch für Milchflaschen aus PET sichergestellt werden kann, müssen mehrere Bedingungen erfüllt sein: Einerseits müssen die PET-Getränkeflaschen den aktuellen Recycling-Guidelines («Design for Recycling») entsprechen. Andererseits müssen die Sammlung und Verwertung über einen im Verkaufspreis eingerechneten, vorgezogenen Recyclingbeitrag finanziert sein. Inverkehrbringer von Milchprodukten, welche diese Bedingungen erfüllen, dürfen neu das blau-gelbe Logo von PET-Recycling Schweiz auf Ihren Produkten anbringen. So gekennzeichnete PET-Flaschen, in denen Milchprodukte abgefüllt waren, gehören ab sofort in die separate PET-Sammlung. Alle anderen Plastik-Flaschen können weiterhin in der Sammlung für Plastik-Flaschen abgegeben werden.
 

UMSTELLUNG DES PET-RECYCLINGS VOLL IM GANGE
Das Recycling von PET-Getränkeflaschen, in denen Milchprodukte abgefüllt waren, ist technisch anspruchsvoll. Aktuell investieren die Sortier- und Recyclinganlagenbetreiber in die dafür notwendigen Anlagen und Prozesse.

Aktuellstes Beispiel ist der Neu- und Umbau der PET-Sortieranlage bei der Müller Recycling AG in Frauenfeld (Medienmitteilung vom 15. November 2023). Dank diesen Investitionen wird es nach Abschluss der Umstellungsphase möglich sein, die Milchflaschen aus PET in ei-nem geschlossenen Kreislauf zu rezyklieren. Weil die Sortierung und Verwertung von PET-Getränkeflaschen vollständig in der Schweiz erfolgt, können die Transportdistanzen gegenüber der heutigen PE-Sammlung reduziert werden, was die Umwelt zusätzlich schont.

Weitere Infos

Loading ...